Hier das Video der 9. SKI-WM der Gastronomie

Am 05. und 06. April 2017 fand die 9. SKI-WM der Gastronomie in Ischgl statt.

Rennanmeldung

Die 9. Ski WM der Gastronomie findet am 05. & 06.04.2017 in Ischgl statt.

Zur Rennanmeldung

Medaillenregen für Österreich bei der 9. Ski-WM der Gastronomie

Voller Erfolg für die 9. Ski-WM der Gastronomie in Ischgl: Am 5. und 6. April 2017 kämpften rund 300 Hoteliers, Kellner, Köche und Co. aus 11 Nationen bei winterlichen Verhältnissen um die begehrten Weltmeistertitel. Österreich setzt sich an die Spitze des Medaillenspiegels, der von der Champagne Laurent-Perrier präsentierten Veranstaltung.

Optimale Pistenbedingungen und 300 Teilnehmer aus 11 Nationen – die 9. Ski-WM der Gastronomie war wieder ein voller Erfolg. Auch in diesem Jahr lieferten sich Ski-Begeisterte aus allen Hotellerie- und Gastronomiebereichen einen spannenden Medaillen-Kampf in zwei Durchgängen beim Riesentorlauf. Gestartet wurde am 5. April in der Kategorie „Hoteliers, Gastronomen, Köche, Hotelfachschüler und Gäste" und am 6. April in der Klasse „Sommeliers, Barkeeper, Kellner, Winzer und Zulieferer“. Den ersten Platz im Medaillenspiegel sicherte sich Österreich. Der von Champagne Laurent-Perrier und dem Tourismusverband Paznaun- Ischgl ausgetragene Event hat sich inzwischen zum festen Termin im Kalender der Gastronomie- Branche etabliert. Alle Infos: www.ski-wm-der-gastronomie.de.

Sportliche Höchstleistungen an zwei Wettbewerbstagen

Den Auftakt zur 9. Ski-WM der Gastronomie gab der 5-fache Weltcup-Gesamtsieger Marc Girardelli mit einem persönlichen Renntraining für die Teilnehmer. Das schürte auch den Ehrgeiz der Gesamtsieger der letzten Jahre: Denn mit Peter Eder (Hotel Alte Post, Fieberbrunn), Christian Heinz (Hotel Alte Goste, Olang) und Bernd Neumann (Schanzer Rutschn, Ingolstadt) stellten sich gleich drei ehemalige Kaderläufer aus Südtirol, Österreich und Deutschland den internationalen Wettbewerbern in der Kategorie „Hoteliers, Gastronomen, Köche, Hotelmitarbeiter, Hotelfachschüler und Gäste“.

Siege gingen nach Österreich und Italien

Die Tagessiege am 5. April gingen nach Italien (Marlies Pabst – Hotel Alpenhof, Gitschberg) und Österreich (Dr. Michael Mairhofer, der für das Hotel Alte Post, Fieberbrunn startete). Am6. April setzten sich Laura Hollenstein (Dorfwirt Stanz) und Andi Taschl (Jules, Team Crazy Thursday aus St. Anton) durch. Am ersten Wettkampftag siegte in der Teamwertung das Hotel Alte Post, Fieberbrunn und am zweiten Tag holte sich das Team Crazy Thursday aus St. Anton den Mannschaftstitel. Hervorragende Leistungen gab es auch in der Kategorie „Snowboard“.

Kulinarisches Rahmenprogramm

Für einen gelungenen Ausgleich zu den sportlichen Höchstleistungen sorgten außergewöhnliche Präsentationen und Verkostungen der Markenpartner in der Palux-Showküche auf der Idalp-Eventbühne auf 2320m. Darüber hinaus gab es an beiden Tagen Wein-Degustationen namhafter Winzer. Die Siegerehrungen der Einzelwertungen fanden direkt nach dem Rennen im Zielbereich statt und abends wurde ausgelassen bei den Teamehrungen in der Show Arena und in der Trofana Tenne in Ischgl gefeiert. Am Ende zog Veranstalter und Initiator, Thomas Schreiner, Deutschlandchef von Laurent-Perrier eine überaus positive Bilanz: „Es ist alles super gelaufen und ich denke, wir und auch die Teilnehmer können mehr als zufrieden an ein sehr gelungenes Gipfeltreffen der Gastronomie zurückdenken. Ich freue mich schon jetzt auf die Jubiläumsveranstaltung im nächsten Jahr. Dann tragen wir nämlich in Ischgl bereits die 10. Ski-WM der Gastronomie aus“.

Große Unterstützung durch Markenpartner

Die 9. Ski-WM der Gastronomie wurde neben den Initiatoren Tourismusverband Paznaun- Ischgl und Champagne Laurent-Perrier von S.Pellegrino/Acqua Panna, Nespresso, Backhaus Grimminger, Atomic, Deutsche See, Coty Deutschland, Silvrettaseilbahn AG, Spiegelau sowie Palux Küchen unterstützt. Weitere Informationen zur Ski-WM der Gastronomie gibt es unter www.ski-wm-der-gastronomie.de und www.ischgl.com.

©2017 - Champagne Laurent-Perrier Niederlassung Deutschland